Massaman Curry mit Tofu

Veganes Massaman Curry mit Tofu

Nach mehreren Wochen quer durch Thailand muss ich jetzt natürlich einen meiner Thai-Food Favoriten posten – das Massaman Curry. Ganz typisch sind die Kartoffeln und die Erdnüsse im Curry. Diese Kombination ist einfach nur super köstlich. In Thailand stand dieses Gericht fast täglich auf meinem Speiseplan. In Kombination mit einem kühlen Chang-Bier ein Traum!

Normalerweise ist Fischsoße eine ganz wichtige Zutat in diesem typischen Thai-Curry. Da ich aber auf diese aus fermentiertem Fisch hergestellte Soße verzichten möchte, habe ich etwas experimentiert und mich für Soja-Soße als pflanzliche Alternative entschieden. Alle Nicht-Veganer können die Soja-Soße natürlich gegen die Fischsoße austauschen.
Üblicherweise wird das Massaman Curry mit Hühnchenfleisch zubereitet. In meiner veganisierten Version ersetzte ich das Fleisch durch Tofu.

Die Thai-Zutaten bekommst du in jedem gut sortierten Asia-Laden.

Zutaten für 4 – 6 Portionen:
– 2 Dosen Kokosmilch a 400 ml
– 400 g Kartoffeln, festkochend
– 400 g Tofu natur
– 100 g Erdnüsse, ungesalzen
– 1 Zwiebel
– 2 EL Kokosöl
– 2 EL Erdnuss-Mus
– 2 EL Soja-Soße
– 2 EL Agavensirup
– 3 EL Massaman Curry Paste
– 2 EL Tamarindenpaste
– 1 Stück Ingwer klein geschnitten, nussgroß

Den Tofu und die geschälten Kartoffeln in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Die Tofuwürfel erst im Kokosöl anbraten, dann den Agavensirup dazugeben und anbraten bis sie leicht braun werden. Die kleingeschnittene Zwiebel dazugeben und leicht braun werden lassen. Jetzt die Kokosmilch dazugeben und erhitzen. Die Kartoffelwürfel und alle anderen Zutaten hinzugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind. Alternativ kannst du das Curry noch mit Gemüse, z. B. Brokkoli ergänzen. Ganz hervorragend passt natürlich Reis dazu. Durch die Kartoffeln im Curry geht das Ganze aber auch gut ohne Sättigungsbeilage.

Über dein Feedback und Kommentare freue ich mich natürlich sehr.

Viel Spaß beim Nachkochen!

2 Gedanken zu „Massaman Curry mit Tofu

  • März 25, 2017 um 10:53 pm
    Permalink

    Hallo, wann kommen die restlichen Zutaten rein? Da fehlt einiges bei der Zubereitung. Vielleicht noch abändern. Werde es morgen probieren.

    Antwort
    • März 27, 2017 um 9:09 am
      Permalink

      … „Die Kartoffelwürfel und alle anderen Zutaten hinzugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen“ …

      Grüße Adriano

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.